Geförderte Beratung

Unternehmensberatung durch die BAFA fördern lassen

Geförderte Beratung hat in Deutschland Tradition und hilft Unternehmen dabei, wichtige Maßnahmen und Themen durch finanziellen Zuschuss umzusetzen. Die Lars Strempel Unternehmensberatung ist bei der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) gelistet und unterstützt Sie gerne in Ihrem Vorhaben.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz BAFA genannt) vereint in seinem geänderten Programm zum 01.01.2016 verschiedene Programme zu einem neuen. Die bundesweite Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen wird somit neu ausgerichtet. Bis auf wenige Ausnahmen erfolgte die Vergabe von Mitteln für die Beratungsförderung und für subventionierte Kredite quasi aus einer Hand.

Für die Bewilligung und Bereitstellung von Mitteln zur Beratungsförderung war bisher die KfW verantwortlich. Mit der Neuausrichtung ab dem 1.1.2016 werden wesentliche Programme aus der Beratungsförderung der KfW eingestellt und durch eine ähnliche Beratungsförderung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ersetzt.

Vorteile einer geförderten Beratung durch die Bafa

Die Vorteile einer geförderten Beratung oder geförderten Erstberatung liegen klar auf der Hand. Sie ist als erster Schritt zur Unterstützung und für kleinere Maßnahmen im Unternehmen gedacht.

Sie lernen den Berater kennen, können die Vorgehensweise und die Ergebnisse prüfen sowie durch den Abschlussbericht und den finanziellen Zuschuss entscheiden, ob Sie weitere Projekte in Kooperation miteinander aufarbeiten möchten.

Folgende Fragen sollten Sie klären:

  • Erreichen Sie die Ziele mit Ihrem Unternehmsberater?
  • Sind Sie sich in der Sache und Umsetzung einig?
  • Sind die Ergebnisse zufriedenstellend?

Geförderte Beratung sichern

Unternehmen, die von einer Beratungsförderung profitieren

Folgende Unternehmen können von einer geförderten Beratung profitieren. Sprechen Sie die auf der Bafa genannten Kontaktstellen oder die Lars Strempel Unternehmensberatung direkt an, um eine mögliche Förderung durch die Baja zu erfragen.

  • Junge Unternehmen
    die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind
  • Bestandsunternehmen
    ab dem dritten Jahr nach der Gründung
  • Unternehmen in Schwierigkeiten
    unabhängig vom Unternehmensalter

Geförderte Beratung. Diese Unternehmen sind ausgeschlossen!

Folgende Unternehmen sind von der Förderung einer Beratung ausgeschlossen:

  • Unternehmen sowie Angehörige der Freien Berufe, die in der Unternehmens-, Wirtschaftsberatung, Wirtschafts- oder Buchprüfung oder Steuerberatung bzw. als Rechtsanwalt, Notar, Insolvenzverwalter oder in ähnlicher Weise beratend oder schulend tätig sind oder tätig werden wollen.
  • Unternehmen, über deren Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde oder die die Voraussetzungen für die Eröffnung eines solchen Verfahrens erfüllen.
  • Unternehmen, die in einem Beteiligungsverhältnis zu Religionsgemeinschaften, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder zu deren Eigenbetrieben stehen.
  • Gemeinnützige Unternehmen und gemeinnützige Vereine sowie Stiftungen.

Geförderte Beratung sichern

Beratungen, die von einer Förderung ausgeschlossen sind

Nicht gefördert werden Beratungen,

  • die ganz oder teilweise mit anderen öffentlichen Zuschüssen finanziert werden
  • die Vermittlungstätigkeiten beinhalten
  • die überwiegend Rechts- und Versicherungsfragen sowie steuerberatende Tätigkeiten oder überwiegend gutachterliche Stellungnahmen betreffen
  • die den Verkauf/Vertrieb von Gütern oder Dienstleistungen, insbesondere von individuellen Gesundheitsleistungen (IGel), zum Inhalt haben
  • die ethischen und moralischen Grundsätzen widersprechen

Geförderte Beratung – Bemessungsgrundlage und Zuschüsse

Die geförderte Beratung unterscheidet sich in ihren Zuschüssen nach neuen und alten Bundesländern. Sollten Sie und Ihr Unternehmen aus einem alten Bundesland kommen, sprechen Sie mich auf die Höhe der Förderung und des Zuschusse für Ihr Unternehmen an.

Im Folgenden gebe ich Ihnen die Förderhöhe für die neuen Bundesländer durch:

Unternehmensart Grundlage  Fördersatz       Zuschuss
Junge Unternehmen
(>2 Jahre am Markt)
4.000€   50 %                  Maximaler Zuschuss 2.000 €
Bestandsunternehmen
(< 3 Jahr nach Gründung)
3.000€   50 %                  Maximaler Zuschuss 1.500 €
Unternehmen in Schwierigkeiten 3.000€   90 %                  Maximaler Zuschuss 2.700 €

Fragen Sie uns noch heute an und wir prüfen, ob wir auch Ihnen durch eine geförderte Beratung helfen können.

Geförderte Beratung sichern